Interview Metal Frenzy Festival | Whisky

Da dieses Jahr keine Festivals stattfinden, haben wir uns gefragt, wie ist das eigentlich für die Veranstalter? Deshalb haben uns Whiskey geschnappt und über die Lage beim Metal Frenzy geredet.
Wie haben sie den Lockdown wahrgenommen und wann stand für sie fest, dass es dieses Jahr keine Open-Airs gibt und sie ein Online-Festival auf die Beine stellen. Hört rein, welche Hürden es dabei gab, was sie für das kommende Jahr geplant haben und wie die Organisation eines Festivals allgemein abläuft. Wir lassen die letzten Jahre auch etwas Revue passieren.

Ihr könnt übrigens schon Tickets für 2021 bestellen, falls ihr eure Tickets von diesem Jahr nicht eh behalten habt. 😉 Das Line-Up wird nahezu gleich bleiben aber ein paar Highlights warten noch auf euch. Mit Knorkator steht auch schon die erste Band für den Extra-Tag fest.

Shout Outs von Whiskey gehen vor allem an die Fans des Festivals sowie an Peter, Mike, Britta, Susan, Fredi, David, die Freiwilligen-Crew, Fred, Frenny, alle Sponsoren, die Verwaltung & das Ordnungsamt der Stadt Gardelegen, das Erlebnisbad Gardelegen und die Ordner.

Mehr zum Frenzy gibt es hier:
metal-frenzy.de
facebook.com/metalfrenzyopenair
instagram.com/metal_frenzy_festival/

Mehr von uns gibt’s hier
Spotify Playlist | Facebook Insta | YouTube

Online Frenzy

Folge 36 | Lindwurm Schlächter

Album Review mal anders. Wir haben uns heute je ein Album rausgesucht, das man selber feiert, der andere aber eher nicht so geil findet. Witchel musste sich “Shadow Zone” von Static-X anhören und Gandi “The Obsidian Plains” von Wolvhammer.
Etwas aktueller wird es bei unserer Album Review mit dem neuesten Brecher von Asenblut “Die wilde Jagd”. Daher reden wir auch etwas über Paganmetal und gründen nebenbei eine neue Band #LindwurmSchlächter.
Natürlich schweifen wir auch wieder ab und reden über das Leben aufm Dorf, butzen bauen und den schnelleren Zugang zu Alkohol und Drogen.

Themen

Wie findest du das!?

Static-X – Shadow Zone | 2:53
Wolvhammer – The Obsidian Plains | 17:30

Alkohol und Drogen aufm Dorf | 5:53 – 11:50

Album Review

Asenblut – Die wilde Jagd | 27:30

Anspiel-Tipp

Ensiferum – Rum, Women, Victory | 36:17

Event-Tipp

Punk in Drublic Festival | 41:43

Song Zitat | 46:50

Mehr gibt’s hier:
Playlist: open.spotify.com/playlist/4nn…
www.ovtcast.com
www.instagram.com/ovtcastpodcast
www.facebook.com/OVTCAST.Podcast

Videos

Folge 35 | Matjes, jes jes jes

Es gibt zwei Sachen, die nach Fisch riechen und unsere neue Folge ist auf jeden Fall keine davon. Nach kurzer Pause melden wir uns mit den aktuellen Alben von In Extremo “Kompass zur Sonne” und ACxDC “Satan Is King” zurück. Wie jetzt ACDC? Ja genau, wir reden über Antichrist Demoncore.
Für alle Festival Freunde, die 2020 schon abgeschrieben haben, schüren wir etwas Hoffnung und stellen euch ein paar Festivals vor, die diese Jahr eventuell doch noch stattfinden. Es bleibt spannend!
Außerdem echauffiert sich Witchel über Katjes und Sternburg Bier, wir sagen euch, welche Bands ihr noch im Auge behalten solltet und wir beschließen die Sendung mit unserem obligatorischen Song Zitat.

Themen

Witchels Alltags Anekdote | 2:24

Zwischen #Gummitieren, #BlackoutTuesday und #Lachsdöner

Reviews

ACxDC (Antichrist Demoncore) – Satan is King | 09:13
In Extremo – Kompass zur Sonne | 13:08

Anspiel-Tipps

NOFX & Frank Turner – West Coast vs. Wessex | 27:05
Temnein – Tales: Of Humanity and Greed | 30:04
Instigate – Echoes Of A Dying World | 30:50
Alestorm – Curse Of The Crystal Coconut | 31:59
An Autumn For Crippled Children – All Fell Silent, Everything Went Quiet | 46:16

Festival-Hoffnungen 2020

Metal Embrace – 11. + 12. September | 35:27
R.U.D.E. Bounded – 17. + 18. Juli | 38:59
Damned Days – 10. + 11. Juli | 40:41
Wolfszeit – 24. – 26. September | 41:48
Metal Frenzy Online – 12. + 13. Juni | 43:39  

Sternburg Bingo | 47:27

Song Zitat | 50:00

Mehr von uns findet ihr hier:
Spotify Playlist
Instagram

Facebook

Videos

In Extremo

Antichrist Demoncore

Weitere Videos

Interview Winterfylleth | Chris

Winterfylleth Cover

Wir haben mit Sänger und Gitarrist Chris über Winterfylleth‘s aktuelles Album “The Reckoning Dawn” gesprochen. Während früher vor allem die englische Kultur und Natur im Vordergrund standen, nimmt das 7. Album auch Bezug auf aktuelle Ereignisse.
Chris spricht unter anderem darüber welchen Einfluss Folk im Black Metal hat, warum man den Fans gerade jetzt Hoffnung geben muss und Alben nicht schieben sollte, wie die Zusammenarbeit mit Chris Fielding war und vieles mehr.

Alle Band-Tipps gibt es in unserer Spotify-Playlist.

Mehr zu Winterfylleth findet ihr auf Bandcamp, Facebook, Insta und Co.
Und checkt auch mal Chris’ andere Band Atavist aus.

Mehr von uns gibt’s hier
Facebook | Insta | YouTube

Videos

Folge 34 | Treffen sich zwei Metalheads im Baumarkt

Wir laden euch ein auf ein gut gekühltes Bier in unserem digitalen Garten mit reichlich Heimwerker Nerd Talk und aktuellen Reviews zu “Weapons Of Tomorrow” von Warbringer, “What The Dead Men Say” von Trivium und “Forever Black” von Cirith Ungol. Thrash-Granaten, Gitarrengefrickel und Nostalgie-Comeback-Stimmung inklusive. Für alle die lieber auf der Couch liegen als im Garten, gibt es noch unsere Top 5 Musikfilme. Diese Folge wird mehr oder weniger unterschwellig begleitet von Manowar.

Themen

Witchels Alltagsanekdote

Heimwerker-Talk

Reviews

Warbringer – Weapons Of Tormorrow | 09:24 / Interview mit John von 2017
Trivium – What The Dead Men Say | 23:19
Cirith Ungol – Forever Black | 31:20

Anspiel-Tipp

Night Demon – Empires Fall / Interview mit Armand & Dusty von 2017
Lichtblick (nicht Lichtbringer, sorry dafür) | 39:23
Winterfylleth – The Reckoning Dawn | 40:45

Film-Tipps

Unsere jeweiligen Top 5 Filme für die Quarantäne Zeit | 41:35
Live DVDs ja oder nein | 52:00

Song Zitat | 55:23

Mehr von uns findet ihr hier:
Spotify Playlist
Instagram

Facebook

Videos

Warbringer

Trivium

Cirith Ungol

Lichtblick

Winterfylleth

Trailer

Folge 33 | 999 The Number Of The Vulture

3 mal Album Nummer 9 in unserer 33. Folge und das am Tag des Bieres – Was haben die Illuminaten damit zu tun? Wir haben keine Ahnung und reden allen Verschwörungstheorien zum Trotz über die neuen Werke von The Black Dahlia Murder, Benighted und Nightwish.

Dazu gesellt sich die neue EP von Aborted, die wir mal mit Benighted vergleichen, da sie überraschend viele Parallelen haben und Witchel freut sich noch über die Split EP der Niederländischen Grind-Legenden Rectal Smegma, Cliteater und Last Days Of Humanity. Wir haben in der Folge übrigens nur über den Part von Rectal Smegma gesprochen. Die anderen Parts gibt es leider nicht bei Spotify. Wir lüften auch das Geheimnis des nächsten Kambrium Albums, vielleicht…

Essentielle Frage kommen dieses Mal natürlich auch nicht zu kurz und wir diskutieren als welches Tier wir in unserem nächsten Leben wiedergeboren werden wollen. Und da wir am Tag des Bieres aufgenommen haben, reden wir auch über eben dieses. Witchel empfiehlt Brewckau und Gandi meinte übrigens das ÜberQuell Lieblings Imperial Lager. Also Cheers und viel Spaß

Themen

Witchels Alltagsanekdote: Die Ratte 

Reviews

The Black Dahlia Murder – Verminous | 6:25
Benighted –  Obscene Repressed | 18:28
Nightwish – HUMAN. :II: NATURE. | 32:55

Tipps

Aborted – La Grande Mascarade | 29:32
Thema des nächsten Kambrium Albums | 31:24
Rectal Smegma, Cliteater, Last Days of Humanity – Last Days of Rectal Spliteater | 47:12
A Fitting Revenge – The Inqisition | 49:48
The Ghost Inside – Aftermath | 50:31

Essentielle Fragen

Welche Tiere wären wir gern im nächsten Leben | 39:53
Bier Talk | 52:30

Song Zitat | 61:49

Mehr von uns findet ihr hier:
Spotify Playlist
Instagram

Facebook

Videos

The Black Dahlia Murder

Benighted

Aborted

Nightwish

Last Days Of Rectal Spliteater

A Fitting Revenge

The Ghost Inside

Folge 32 | Tod den Festivals

Was machen wir den Rest des Jahres nur ohne Konzerte und Festivals? Auf jeden Fall Musik hören! Diese Woche mit neuen Releases von August Burns Red, Akne Kid Joe und Igorrr sowie einem etwas älteren Werk von Cokie The Clown, dem Nebenprojekt des NOFX Sängers Fat Mike.

Eigentlich wollten wir ja nicht mehr über Corona reden aber ein Open-Air nach dem anderen wird abgesagt, große Touren gecancelt und laut aktuellen Richtlinien wird sich das bis Ende August nicht ändern. Wir diskutieren, ob wir den Sommer ohne Festivals überleben, warum ein Impfstoff gegen Covid-19 die einzige Rettung ist und weshalb es die Situation nicht besser macht mit Freunden im Park zu grillen und zu chillen.

Aber es gibt natürlich auch gute Neuigkeiten mit Bands, die der Krise trotzen und ihre Alben nicht schieben. Wir starten heute mit “Guardians” dem neuen Album von August Burns Red. Zunächst fälschlicherweise für ein reguläres, standard Metalcore Album gehalten, entwickelt sich Album Nr. 8 der Amerikaner mit der Zeit und immer mehr Feinheiten kommen zu Tage. Das hässliche Entlein des Jahres! 

Punkig alternativ mit Techno-Eurodance-Einschlag wird es diese Woche mit Akne Kid Joe und ihrem zweiten Werk “Die große Plamöllüge”, mit dem sie auch gleich den Hit des Jahres raushauen “Zwischen Thermomix und Webergrill”. Nebenbei wird Witchel auch noch als gesellschaftskonformer Altpunker entlarvt. Akne Kid Joe sind Gesellschaftskritisch, rotzig, kurzweilig, mitreißend frisch und auf den Punkt, so wie moderne Punk klingen muss. 

Natürlich gebt es auch weider diverse Tipps aus verschiedensten Bereichen und das obligatorische Song-Zitat zum Abschluss. Heute mal…

Themen

Tod den Festivals #FCKCORONA 

Album Reviews

August Burns Red – Guardians | 08:09
Akne Kid Joe – Die große Palmöllüge | 17:53
Cokie The Clown – You’re Welcome | 26:33
Igorrr – Spitituality and Distortion | 42:12

Serien Tipps

The Handmaid’s Tale – Der Report der Magd | 32:32
Tiger King | 34:47 

Anspiel-Tipp

The Blacklights – Silence | 46:43

Song Zitat | 47:28

Mehr von uns findet ihr hier:
Spotify Playlist
Instagram

Facebook

Videos

August Burns Red

Akne Kid Joe

Cokie The Clown / NOFX

Igorrr

Trailer

Beneath The Massacre – Oster Gewinnspiel

Der Osterhase war fleißig! Zum neuen Album von Beneath The Massacre “Fearmonger” verlosen wir daher zwei T-Shirts:

1 x 1 T-Shirt L | Album Cover Design (wie im Video)
1 x 1
T-Shirt L | Artwork Design (wie auf dem Bild)

Folgt uns auf Facebook und/ oder Instagram, kommentiert unsere Beitrage oder Stories zu dem Gewinnspiel und schon seid ihr in der Lostrommel. Ihr könnt natürlich auch hier kommentieren, welchen Song vom neuen Album ihr am meisten feiert.

Wir verlosen die Shirts unter allen Teilnehmern auf Facebook, Instagram und www.ovtcast.com. Pro Teilnehmer zählt nur ein Kommentar.

Teilnahmeschluss ist Mittwoch, der 15.04.2020, 18:00 Uhr!

Vielen Dank an Head of PR für die Preise.

Wir wünschen Euch viel Glück!
Facebook und Instagram stehen in keiner Verbindung mit dem Gewinnspiel.

Weiter lesen…