Folge 45 | It’s Over – Part I

Es ist vorbei! Oder? Zum Abschluss des Jahres gibt es noch ein paar Reviews und viel dummes Gelaber. Daher, wie bei jedem ordentlichen Finale, ist die neue Folge in zwei Parts geteilt. 

In Part I starten wir mit David Hasselhoff und warum dieser lieber mit Manowar hätte zusammenarbeiten sollen.

Bei den Reviews widmen wir uns den Königen der Göteborger Melo Death Schiene! Dark Tranquillity präsentieren mit “Moment” Musik für die ruhigen Momente und weniger für energiegeladene Ausbrücher auf der Bühne.
Erlend Hjelvik verwirklicht sich mit seinem Solo-Projekt und geht neue Wege abseits des Kvelertak Sounds – Norwegian blackened Viking Heavy Metal ist angesagt.
Während vielen sogenannten Supergroups das gewisse Etwas und irgendwie das Feuer fehlt, brennen Killer Be Killed für ihre Musik und das merkt man nicht nur den Songs sondern auch den Mitgliedern Max Cavalera, Greg Puciato, Troy Sanders und Ben Koller an. Die haben Bock und wir auch!
Für die frostige Winterstimmung empfehlen wir Hyems. Kalter klirrender Black Metal aus Deutschland mit Message! 

Da wir dann doch noch ziemlich in nicht Metalgefilde abgedriftet sind, haben wir uns entschieden, die Folge zu teilen. Part II folgt nach Weihnachten!

Themen

Meinung

CueStack, David Hasselhoff – Through The Night | 1:04

Reviews

Dark Tranquillity – Moment | 05:06
Hjelvik – Welcome To Hel | 16:22 
Killer Be Killed – Reluctant Hero | 28:07
Hyems – Anatomie des Scheiterns | 39:29

Mehr von uns gibt’s hier

Homepage | Facebook Instagram | Spotify Playlists | YouTube

Videos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.